Monatsarchive: Februar 2011

Artikel der Internetzeitung Gradraus vom 08.02.20011 von Dr. Hannes Augustin

Vom Schareck zu den Salzachauen
Der bayerische Landrat Georg Grabner (CSU) kritisiert den Salzburger Raumordnungslandesrat Walter Blachfellner (SPÖ), weil sich dieser distanziert zu weiteren Salzachbrücken im Raum Oberndorf/Laufen geäußert habe.
Salzachauen sind hochwertiges Schutzgebiet
Faktum ist, dass an der Unteren Salzach EU-rechtlich streng geschützte Natura 2000-Gebiete bestehen. In Österreich beginnt das Schutzgebiet auf Höhe nördlich von Bergheim, in Bayern sind die Salzachauen ab der Saalachmündung nach Norden durchgehend nach der FFH-Richtlinie geschützt. Eingriffe in dieses Schutzgebietssystem sind nur ganz eingeschränkt und nach strenger Naturverträglichkeitsprüfung möglich. Außerdem unterliegt das Gebiet auf bayerischer Seite den Bestimmungen der Alpenkonvention. Diese wiederum enthält strenge Regelungen bezüglich neuer Straßenbauten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Artikel der Internetzeitung Gradraus vom 08.02.2011 von Peter Haibach

Neue Salzachbrücke entwickelt sich zum Zankapfel zwischen Bayern und Salzburg

Bayerischer Landesrat Georg Grabner rüffelt Landesrat Walter Blachfellner

Salzachbrücken-Diskussion in Verkehrsplattform stimmte Landesrat Blachfellner nachdenklich
EU erlaubt keine Ausnahmen im „Natura 2000“-Gebiet
Landrat Grabner sollte Luftschloss „Salzachbrücken“ begraben und sich für ÖV engagieren
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Leserbrief vom 22.01.2011 (SOR) von Manfred Fuchs

Betr: Leserbrief zum Artikel „Kann Laufen bald durchatmen? Tempo 30 für die Schloßstraße“

Lokalteil Laufen S. 14 der SR vom 15. Jan. 2011

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Leserbrief vom 22.01.2011 (SOR) von Erich Althammer

Vermehrte Sachlichkeit zum Thema Salzachbrücke Triebenbach

Bürgerinitiative fühlt sich bestätigt!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Presse | Hinterlassen Sie einen Kommentar